Weltoffen und tolerant

Landrätin Anita Schneider, Landkreis Gießen

Landrätin Anita Schneider

Die NPD setzt auf Ausgrenzung und Diskriminierung und hat keinen Platz in einer weltoffenen und toleranten Gesellschaft.

Im Landkreis Gießen lebt eine mulitkulturelle Gesellschaft aus verschiedensten Kulturen, ethnischen Gruppen und Religionen friedlich miteinander. Damit dies so bleibt, stelle ich mich gegen rechten Populismus und Demagogie, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Durch die Bildung eines Dezernates für Migration und interkulturelle Angelegenheiten habe ich die grundlegenden Voraussetzungen dafür geschaffen, dass eine aktive Integrationsarbeit im Landkreis Gießen einen politischen Schwerpunkt bildet.

Deshalb war es für mich keine Frage, die Aktion »Gießen bleibt bunt« zu unterstützen.