Stellungnahmen von Bündnispartnern

Gießener Friedensinitiative

Als Friedensgruppe ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir
uns am Protest gegen den Nazi-Aufmarsch beteiligen! Wir wissen sehr
genau zu was die menschenverachtende, nationalistische Ideologie der
Faschisten führen kann. Krieg und Terror brachten die Hitler-Faschisten
in die ganze Welt. Verfolgung, Folter und Mord zeichneten ihren Weg.
"Der Schoss ist fruchtbar noch...", auch heute gibt es täglich
rassistisch motivierte Überfälle von Alt- und Neonazis, der
Brandanschlag in Wetzlar ist hierfür nur ein Beispiel.
Wir solidarisieren uns mit allen Menschen, Organisationen und Parteien,
die den Nazis aufzeigen wollen: in Gießen seid ihr nicht erwünscht!
Wir werden uns am 16. Juli aktiv einsetzen für das Motto "Gießen bleibt
bunt - gemeinsam gegen Nazis". Wir sind sicher, dass es uns gemeinsam
gelingen wird die NPD-Demo zu verhindern.


Christlich-Islamische Gesellschaft in Gießen e.V.

Warum wir am 16.7. gegen den NPD-Aufmarsch dabei sind....

- weil wir in der CIG die Verschiedenheit und Buntheit unserer Stadt als einen Reichtum ansehen - kulturell, ethnisch, religiös.....
- weil wir eigene Identität nicht mit Intoleranz dem anderen gegenüber verwechseln
- weil wir als interreligiöser Verein bewusst Teil einer entsprechend offenen Stadtgesellschaft sind und bleiben wollen

Pfr. Bernd Apel (Christlicher Vorsitzender)


Deutsch-Englische Gesellschaft

Die im November 1962 gegründete Deutsch-Englische Gesellschaft Gießen e.V. hat gemäß ihrer Satzungspräambel das Ziel, „auf demokratischer Grundlage die deutsch-englischen und internationalen Beziehungen in allen Bereichen zu fördern und einen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis zu leisten“. Zweck der Gesellschaft ist „die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens durch hierfür festgelegte Aktivitäten“. Daher ist es uns ein Anliegen, das breit aufgestellte demokratische Bündnis „Gießen-bleibt-bunt“ zu unterstützen.
Mit herzlichem Dank für Ihr Engagement, Astrid Reinewald, Vorsitzende und Jennifer Wiens, Geschäftsführerin


Evang. Arbeitskreis der CDU

„Gießen bleibt bunt“ – Wir sind dabei!
„Ich war ein Fremder und Ihr habt mich aufgenommen“
Der Evangelische Arbeitskreis der CDU/CSU (EAK) ist der Zusammenschluss aller evangelischen CDU-Mitglieder, die wegen ihres Glaubens einen Beitrag zu einer vor Gott und den Menschen verantworteten Politik leisten wollen. Seit fast 60 Jahren versuchen wir, für Grundpositionen des protestantischen Glaubens innerhalb der Politik zu werben und evangelische Verantwortung zu leben. Leitbild ist uns hierbei das christliche Menschenbild auf der Basis des Evangeliums. „Ich war ein Fremder und Ihr habt mich aufgenommen“ heißt es dort. Die Diskriminierung von Ausländern oder irgendwelchen anderen Gruppen kann für uns daher keinen Platz in unserer Gesellschaft haben. Vor Gott ist jeder Mensch ein besonderer Mensch – von ihm mit vielen Gaben und Talenten ausgestattet. Wir freuen uns, diese Vielfalt in unserer Stadt zu haben – viele Farben, viele Kulturen, viele Sprachen – Gießen soll eine offene und bunte Stadt bleiben, wo jeder sich willkommen fühlen kann. Daher beteiligen wir uns an „Gießen bleibt bunt“ mit unserem evangelisch-politischen Farbtupfer. Auch unser Kreis ist offen, Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken